Wenn man die Fettverbrennung anregen möchte und dadurch optimale Ergebnisse erzielen will, sollte man einige grundlegende Sachen verstehen. Die Fettverbrennung wirkt am effektivsten, wenn man Sport und Ernährung miteinander kombiniert.

Jeder der was anderes sagt, belügt sich wahrscheinlich selber.

Natürlich gibt es in diesem Segment auch einige Stellschrauben, welche man betätigen kann, um schneller an sein Ziel zu kommen. Wer mal eben schnell 5 Kilo abnehmen möchte, kann über die Fettverbrennung ziemlich schnell glücklich werden. In diesem Beitrag werde ich etwas näher auf Sportarten eingehen, welche gezielt die Fettverbrennung anregen.

 

Joggen

joggenJoggen klingt in erste Linie sehr stumpf und eintönig für die meisten. Klar, wer läuft schon gern monoton durch die Gegend. Aber hält man sich ein mal vor Augen, wie effizient diese Art von Training eigentlich ist, kann man im Grunde genommen gar nicht anders, als es zu tun! Wer zum Beispiel eine Stunde joggen geht, verbrennt über 500 Kalorien, das entspricht ca. einen Big Mac. Wer sich also mal eben einen dicken Burger reinpfeift, kann mit einer Stunde joggen alles wieder ablaufen. Natürlich sollte man solch ein Fast-Foot stets vermeiden, aber auch Sportler sündigen ab und an mal ein wenig.

Wenn man seinen Puls konstant halten kann und auf seine Atmung achtet kann man sehr schnell lernen, wozu man beim Laufen fähig ist. Wichtig ist aber wirklich, dass man die beiden Komponenten Atmung und Puls im Einklang halten kann. In der Woche zweimal Joggen sollte für jeden möglich sein. Anfangs sollte man sich natürlich nicht zu große Ziele setzen. Wer im Leben noch nie oft Laufen war, sollte die Sache langsam angehen und sich nach und nach verbessern. Man kann auch hier sehr schnelle Erfolge sehen.

 

Schwimmen

Schwimmen ist eine Alternative zum Joggen. Wer absolut nicht gerne Laufen geht, sollte wohl lieber in die schwimmenörtliche Schwimmhalle gehen und dort die kleinen Fettpolster zum Schmelzen bringen. Beim Schwimmen verbrennt man ebenfalls in einer Stunde an die 500 Kalorien, das kommt natürlich auf den Schwimmstil an. Beim Kraulen verbrennt man selbstverständlich mehr, aber sowas sollte man am Anfang erst mal im Hinterkopf behalten. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Des Weiteren ist Schwimmen für sehr übergewichtige Menschen der perfekte Start in ein gesundes Leben. Es ist gelenkschonend und trotzdem sehr anspruchsvoll.

Schwimmen beansprucht viele Muskeln unseres Körpers, unter anderem die komplette Armmuskulatur. Die Schultermuskeln werden hier ebenfalls gefordert sowie die Beine und der Rücken. Die Fettverbrennung erhöht sich, umso mehr Muskeln wir aufbauen, deshalb sollte man auch den kontinuierlichen Muskelaufbau auf keinen Fall vernachlässigen. Also merken wir uns: Je mehr Muskeln wir haben, desto mehr Fett wird verbrannt!