Ich glaube das klingt doch schon mal ziemlich entspannend, oder? Während wir schlafen, purzeln die Pfunde. Gibt es da Möglichkeiten, diese Art von Diät anzukurbeln und über Nacht noch mehr Gewicht zu verlieren? Warum sind wir Morgens immer so viel leichter als Abends?

Nachts bewegen wir uns doch in der Regel nicht so viel wie am Tag aber trotzdem nehmen wir ab. Nehmen wir dieses Thema einfach mal etwas genauer unter die Lupe.

 

Warum nehmen wir überhaupt ab während des Schlafes?

Jeder kennt es wahrscheinlich. Abends stellen wir uns auf die Waage und am nächsten Morgen wiegen wir an manchen Tagen bis zu 500 Gramm weniger, aber wie kommt das? Nachts bewegen wir uns weniger als tagsüber aber trotzdem benötigt unser Körper während des Schlafs Energie für zum Beispiel die Atmung, die Hirnfunktion, die Darmfunktion und vieles mehr.

Aus diesem Grund nimmt unser Körper die benötigten Stoffe aus unserem Körper um all diese Funktionen zu gewährleisten. Und da diese Körperfunktionen ausgeführt werden müssen und Energie verbrennen, nehmen wir nachts an Gewicht ab und wiegen morgen weniger als am Abend zuvor.

 

Abnehmen im Schlaf

 

Kann man die Fettverbrennung nachts ankurbeln?

Es ist möglich die Fettverbrennung noch etwas auszureizen, dazu solltest du aber tagsüber dafür sorgen, dass du dich genug bewegst. Die richtige Ernährung spielt in diesem Fall ebenfalls eine sehr große Rolle.
Richtig viel Gewicht verliert man nachts aber nur, wenn man tagsüber sehr aktiv war. Zum Beispiel wenn du Cardiotraining gemacht oder du ein hartes Workout hinter dir hast.

Dann werden die Speckröllchen nachts noch mehr schrumpfen! Aber alles läuft immer nur am besten in Verbindung mit der richtigen Ernährung. Solltest du Sport treiben, aber dir trotzdem abends wieder ein Döner oder ne Pizza reinpfeifen, dann bring auch die ganze Bewegung nichts. Low-Carb ist hier wieder angesagt. Morgen können gern Kohlenhydrate gegessen werden, danach solltest du aber zunehmen darauf verzichten über den Tag gesehen.

Man kann also wieder erkennen, das der beste Weg, der Schwierigste ist. Um seinen Zielen näher zu kommen, muss man immer etwas dafür tun. Man bekommt in seinem Leben nur selten was geschenkt. Genau so verhält es sich auch mit der Gesundheit, mit der körperlichen Verfassung und allen anderen Aspekten im Leben. Deswegen bin ich persönlich der Meinung. Man lebt nur ein mal, wir sind nur für eine befristete Zeit auf diesem schönen Planeten, warum machen wir also nicht das Beste daraus und versuchen alles mögliche, damit es uns gut geht? Also ran an den Speck und los gehts. Der Weg wird hart, doch das Endresultat wird alles in den Schatten stellen! :)