Kennst du das? Eigentlich fühlt man sich soweit ganz gut, weder zu dick, noch zu dünn. Doch auf ein mal taucht ein Partybild vom letzten Wochenende auf und man bemerkt, dass man irgendwie doch ein paar Kilo zugenommen hat. Der Bauch ist nicht mehr so flach wie noch vor ein paar Monaten. Da haben wir wohl leider eine Weile nicht auf unsere Ernährung geachtet oder den Sport ein bisschen vernachlässigt.

Am Bauch abnehmen wäre jetzt also ideal und die beste Lösung, aber kann man überhaupt gezielt am Bauch abnehmen? Wenn das ginge, dann wäre unser Problem schneller gelöst, als uns lieb ist. Dann wollen wir doch mal der Sache auf den Grund gehen und schauen, ob man tatsächlich gezielt abnehmen kann.

Am Bauch abnehmen

Die Frage aller Fragen, warum nimmt man überhaupt zu erst am Bauch zu, bzw warum ist der Bauchspeck so hartnäckig und will einfach nicht so schnell verschwinden? Der Körper muss Fett speichern um für schwere Zeiten gewappnet zu sein. Jetzt denkt man sich natürlich „Höö? Harte Zeiten?“. Die Steinzeitmenschen hatten es leider nicht so luxuriös wie wir jetzt. Deshalb brauchten wir gute Fettpolster um zum Beispiel kalte Winter zu überstehen. Diese Eigenschaften besitzen wir heute immer noch, obwohl es im Grunde genommen nicht mehr ganz so wichtig ist wie zu damaliger Zeit.

Aber genug, reisen wir mal wieder in die heutige Zeit und behandeln das Thema „Abnehmen am Bauch„. Hier muss man feststellen, egal was man versucht, das gezielte Abnehmen am Bauch ist nicht möglich. Jeder Mensch nimmt unterschiedlich ab, der eine zu erst an den Oberschenkeln, der andere im Gesicht, andere wiederum vielleicht an der Hüfte. Das hängt stark von den Genen ab. Trotzdem können wir auf einen flachen Bauch hinarbeiten indem wir einfach den Großteil unserer Muskulatur beanspruchen und unser Körper somit auf Hochtouren fahren lässt um die Fettverbrennung anzukurbeln. Workouts mit dem eigenen Körpergewicht wie zum Beispiel Liegestütze, Klimmzüge, Situps, Squats und Cardioeinheiten wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren lassen die Pfunde extrem schnell schmelzen wenn man obendrein auf die richtige Ernährung achtet. Schon nach den ersten beiden Wochen kann man feststellen, dass sich das Spiegelbild verändert hat. Aber nicht nur das Aussehen punktet in diesem Fall, man fühlt sich wesentlich fitter und agiler. Um die Ergebnisse schneller erreichen zu können, empfiehlt es sich, auf Sportnahrung zurückzugreifen. Auf dieser Seite findet man eine Vielzahl verschiedener Produkte rund um das Thema Sportnahrung.

Die größten Gefahren verstecken sich übrigens in Softdrinks, Knabberzeug und Alkohol. Hier sollte man möglichst drauf verzichten. Der Körper reagiert sehr empfindlich auf solch ungesunde Ernährung. Auch Menschen, die extrem viel künstliche Gewürze benutzen sollten lieber einen Gang zurückschalten. Ernährung ist bei einer Gewichtsreduktion immer das absolut wichtigste.